16 Mai, 2017

Hamburg: Redesign für die Högenstraße im Verlauf der Veloroute 2

Hamburg: Redesign of Högenstraße along cycle route no. 2
Aktualisiert um 18:31 Uhr

Veloroute 2, Högenstraße / Spannskamp - © Stefan Warda


Noch wirkt das Drängelgitter im Verlauf der "Veloroute 2" an der Kreuzung Hogenstraße / Spannskamp vollkommen anachronistisch. Die vor rund zehn Jahren eingerichtete "Veloroute 2" weist bis heute ein Radfahrerdrängelgitter auf. Das soll sich bald ändern.


Veloroute 2, Spannskamp / Högenstraße: Drängelgitter - © Stefan Warda


Der Bezirk Eimsbüttel will im nächsten Jahr die Högenstraße zwischen Spannskamp und Langenfelder Damm komplett umgestalten. Der Routenverlauf der Veloroute 2 soll im Zuge dieser Baumaßnahme zukünftig verlegt werden. Bislang führt die Veloroute stadteinwärts von der Högenstraße über die holprige Hartwig-Hesse-Straße und Satoriusstraße zur Sillemstraße. Auf buckeligem Kopfsteinpflaster werden Radfahrer und Fahrräder dort kräftig durchgerüttelt. Zukünftig soll die Veloroute von der Högenstraße über den Langenfelder Damm in die Sillemstraße führen. Die neue Linienführung ist kürzer, direkter, intuitiver und erspart möglicherweise den Ärger mit Anwohnern, die das holpriger Kopfsteinpflaster erhalten wollen. Nachteilig wäre u.U. die kurze Führung im Verlauf des verkehrsreicheren Langenfelder Damms.


Veloroute 2, Hartwig-Hesse-Straße: Kopfsteinpflaster - © Stefan Warda


Zwischen Langenfelder Damm und der Wendeanlage am Stellinger Wasserturm soll die Högenstraße Fahrradstraße werden. Der Weg durch die Kleingärten soll Anlieger der Kleingärten, Fußgängern und Radfahrern vorbehalten bleiben und asphaltiert und verbreitert werden.


Veloroute 2, Högenstraße / Kleingartenanlage: Asphalt statt Matschpiste geplant - © Stefan Warda


Die Umgestaltung der Kreuzungen soll den Radverkehr im Verlauf der Veloroute beschleunigen. Dazu soll der Kreuzung mit dem Steenwisch zu einem Minikreisverkehr umgebaut werden. Der Verkehr entlang der Högenstraße soll an Spannskamp, Brehmweg, Vahrenkampstraße und Hartwig-Hesse-Straße vorfahrtberechtigt werden. Selbstvertändlich müssen die Kreuzungen mit dem Langenfelder Damm so gestaltet werden, dass Radfahrer im Verlauf der Veloroute stadteinwärts jeweils leicht und sicher links abbiegen können (Högenstraße / Langenfelder Damm und Langenfelder Damm / Sillemstraße).


Langenfelder Damm / Müggenkampstraße: Radwegrudimente - © Stefan Warda


Ende diesen Monats soll eine Informationsveranstaltung zum geplanten Straßenumbau stattfinden.



Mehr . . . / More . . . :
.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen