9. Januar 2018

Radverkehr in Hamburg - Pläne für das Jahr 2018

Cycling in Hamburg: New projects for 2018
Aktualisiert am 10.01.2018

Konventioneller Radwegebau in Hambueg - © Stefan Warda


Das angebrochene Jahr verspricht einige neue Projekte für Hamburgs Radfahrer. Neben dem kontinuierlichem Ausbau des Veloroutennetzes sollen auch weitere Radverkehrsanlagen erneuert werden. Im Rahmen von Straßengrundinstandsetzungen werden sich Radverkehrsführungen ändern. Darüber hinaus werden u.a. neue Maßnahmen des Lärmaktionsplans wirksam.


Veloroutenprogramm
  • Veloroute 2: Weidenstieg - Tornquiststraße (Eimsbüttel - bislang Kopfsteinpflaster in Tempo-30-Zonen)
  • Veloroute 2: Högenstraße (Eimsbüttel - bislang gemeinsamer Geh- und Radweg sowie Tempo-30-Zone, geplant ist eine Fahrradstraße)
  • Veloroute 2: Reichsbahnstraße (Eimsbüttel - bislang keine Radverkehrsanlagen)
  • Veloroute 3: Schlüterstraße (Eimsbüttel)
  • Veloroute 3: Bogenstraße - Bismarckstraße zwischen Isebekpark und Goebenstraße (Eimsbüttel - Verlegung der Veloroute weg von Isebekpark und Goebenbrücke)
  • Veloroute 3: Stresemannallee (Eimsbüttel - bislang einseitiger Einrichtungs- oder Zweirichtungsradweg, zukünftig Schutzstreifen oder Mischverkehr)
  • Veloroute 4: Krugkoppelbrücke (Eimsbüttel, Nord - Radfahrenstreifenplanung)
  • Veloroute 4: Hudtwalckerstraße (Nord - Baubeginn im Sommer)
  • Velorouten 3 und 4: Neuer Jungfernstieg (Mitte - Grundsanierung mit Radfahrstreifen als Ersatz für den einseitigen Radweg)
  • Veloroute 5N: Abschnitt zwischen Sengelmannstraße und Saarlandstraße durch das Pergolenviertel (Nord - Baubeginn im Sommer)
  • Veloroute 5: Abschnitt Steilshooper Straße - Steilshooper Allee - Gustav-Seitz-Weg - Gründgensstraße - Leeschenblick - Fabriciusstraße  (Wandsbek - die Radfahrstreifen entlang der Steilshooper Straße sollen bis Februar fertiggestellt sein)
  • Velorouten 5 und 6: Ballindamm (Mitte - Ersatz der Radwege durch Radfahrstreifen)
  • Veloroute 8: Horner Weg (Mitte - noch laufend bis zum Frühjahr der Umbau zur Fahrradstraße statt Tempo-30-Zone mit Fakeradwegrudimenten)
  • Velorouten 10 und 11: Hannoversche Brücke (Harburg - Abriss und Neubau der Brücke, Radfahrstreifen als Ersatz für Radwege, seit Januar bis 2019)

Von Grundinstandsetzungen sollen u.a. folgende Straßen betroffen sein:
  • Alter Teichweg (Nord - noch laufend, Ersatz von Fakeradwegen durch Radfahrstreifen)
  • Ehestorfer Heuweg (Harburg - ab Frühjahr)
  • Halenreihe zwischen Kreisverkehr und Buckhorn (Wandsbek)
  • Kupferdamm (Wandsbek - vorraussichtlich ab Juni)
  • Maienweg zwischen Am Hasenberge und Ratsmühlendamm (Nord - noch laufend, Ersatz von Fakeradwegen durch Radfahrstreifen) 
  • Maria-Louisen-Straße zwischen Barmbeker Straße und Dorotheenstraße (Nord - bis Juni, Ersatz von Fakeradwegen durch Schutzstreifen)
  • Martinistraße zwischen Hoheluftchaussee und Falkenried (Nord - Schutzstreifenplanung, bislang ohne Radverkehrsanlagen)
  • Meiendorfer Straße (B75) zwischen Saseler Straße und Höltigbaum (Wandsbek)
  • Rugenbarg zwischen Rugenfeld und Böttcherkamp (Altona - Radfahrstreifenplanung) 
  • Sonnenweg (Wandsbek - vorraussichtlich ab Juni)

Weitere Radverkehrsmaßnahmen:
  • Friedensallee zwischen Von-Sauer-Straße und Friesenweg (Altona - Radfahrstreifen als Ersatz für "Radwege")
  • Heußweg (Eimsbüttel)
  • Schlankreye (Eimsbüttel)
  • Troplowitzstraße (Eimsbüttel)

Bike & Ride
  • Hauptbahnhof  / Hachmannplatz / Heidi-Kabel-Platz, soll neue Fahrradstellplätze erhalten
  • U-Bahnhof Oldenfelde soll 240 neue Fahrradstellplätze erhalten
  • S-Bahnhof Rissen soll 330 neue Fahrradstellplätze erhalten

Lärmaktionsplan
  • Am Brink - Tempo 30 nachts (Bergedorf - ab Januar)
  • Bergedorfer Straße - Tempo 30 nachts zwischen Vierlandenstraße und Mohnhof / Am Brink (Bergedorf - ab Januar)
  • Braamkamp - Tempo 30 nachts zwischen Alsterdorfer Straße und Jahnring (Nord)
  • Bramfelder Chaussee - Tempo 30 nachts zwischen Fabriciusstraße und Hellbrookkamp (Wandsbek)
  • Eiffestraße - Tempo 30 nachts zwischen Luisenweg und Schurzallee-Nord (Mitte - seit Januar
  • Holstenstraße - Tempo 30 nachts zwischen Gählerstraße und Max-Brauer-Allee (Altona - noch geplant)
  • Holtenklinker Straße - Tempo 30 nachts zwischen Am Brink und Justus-Brinckmann-Straße (Bergedorf - ab Januar)
  • Horner Rampe - Tempo 30 nachts zwischen Rennbahnstraße und Bergedorfer Straße (Mitte) 
  • Kuhmühle - Tempo 30 nachts zwischen Armgartstraße und Mühlendamm (Nord)
  • Mühlendamm - Tempo 30 nachts (Nord)
  • Rennbahnstraße - Tempo 30 nachts zwischen Washingtonallee und Horner Rampe (Mitte)
  • Tarpenbekstraße - Tempo 30 nachts zwischen Martinistraße und Lokstedter Weg (Nord)
  • Vogt-Wells-Straße - Tempo 30 nachts zwischen Julius-Vosseler-Straße und Osterfeldstraße / Siemersplatz (Eimsbüttel - noch geplant)


Mehr . . . / More . . . :
.

Kommentare:

  1. Warum werden diese "konventionellen" Radwege aus dem Bild überhaupt noch gebaut? Die sind nach kürzester Zeit doch schon wieder hinüber. Erst recht, wenn sie von Falsch- und Wildparkern befahren werden. Wäre hier nicht eine ordentliche Deckschicht aus Asphalt auf einer dicken Tragschicht notwendig?

    AntwortenLöschen
  2. Wann kommt die Behringstrasse endlich dran??? So eine schöne Ost- West Verbindung und dann in so unfassbar miesem Zustand… (für die Amtsleute die mitlesen: Schlimmste Wurzelbuckel, Schlaglöcher Laub und Dreck schränkt die Breite teilw. auf unter 20cm ein usw.). Der Bereich an der Unterführung neben der AB- Auffahrt stadteinwärts ist eine einzige Schlaglochpiste, voll Müll und im Winter vereist. Fortsetzung dann an der Walderseestrasse mindestens genau so schlimm.
    Das Wildparken ist besser geworden, aber immer noch fahren Autos zig Meter über den Geh- und Radweg in die inoffiziellen "2. Reihe Buchten" zwischen den Bäumen, was dem fragilen Belag den Rest gibt (s.o.).
    Mit meinem Lastenrad gehöre ich da eigentlich auf die Fahrbahn - das gebe ich mir aber nur dann mal als Adrenalinkick, wenn meine Tochter (4,5J) nicht drin sitzt…

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bitte solche Anregungen direkt an fahrrad@altona.hamburg.de und altona@hamburg.adfc.de mailen.

      Löschen
  3. Vielen Dank für die Infos!! Gruß Tim Fiets

    AntwortenLöschen
  4. Ich hab daraus mal eine Karte gebastelt:
    Bitte gerne verbessern und gegebenfalls erweitern.

    https://umap.openstreetmap.fr/de/map/radverkehrsmanahmen-2018-hamburg_197246#12/53.5629/10.0212

    AntwortenLöschen